background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst

#1

Februar 2008

in Lektüreliste 02.02.2008 13:05
von Martinus • 3.194 Beiträge
Hallo,

habe die ersten beiden Kapitel von "Die Spielregel 1 Streichungen von Michel Leiris gelesen. Mannomann, das ist Lektüre für Hochintelligenzler(mal sehen wieviel Prozent Martinus vom Buch verstehen kann). Bin gespannt, wie es weitergeht.

Liebe Grüße
Martinus



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 02.02.2008 13:05 | nach oben springen

#2

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 14.02.2008 16:06
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge
So, dann pack' ich den Stapel mal wieder auf den Tisch:
Nach de Nerval's "Aurelia", ein sehr dünnes Buch, geht es in Julio Cortázars "Andrés Favas Tagebuch", ein fiktives Tagebuch einer Gestalt aus einem seiner Romane, den er nicht veröffentlicht hat.

(Danach, so es mich packt, geht es dann zur "Lotte in Weimar".)



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 27.02.2008 19:55 | nach oben springen

#3

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 14.02.2008 16:47
von Martinus • 3.194 Beiträge

ooh, das Lottchen! Sehr goetheanisch




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

nach oben springen

#4

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 14.02.2008 16:53
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge

Ja, darum jaaaa... und weil du es vor nicht all zu langer Zeit gelesen hast. Und, weil es mir heute regelrecht aus dem Regal entgegengestrahlt hat, vielleicht, weil's so neu und frisch erworben dort stand?




Surreale Vorstellungen
nach oben springen

#5

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 19.02.2008 16:20
von Martinus • 3.194 Beiträge
Da nun das kleine Leseprojekt "Sämtliche Erzählungen" von Cesare Pavese Ende Februar zuende geht, habe ich vorgesorgt und schließe folgendes Projekt an:

Alle Erzählungen von Vladimir Nabokov so weit sie halt in den folgenden Bänden enthalten sind:

Vladimir Nabokov. Erzählungen. In zwei Bänden. Band I: Erzählungen 1 - 1921 - 1934. Band II: Erzählungen 2 - 1935 - 1951
Hamburg. Rowohlt. 1989


Das sind die Bände 13 + 14 der Ausgabe der Gesammelten Werke, hrsg. von Dieter E. Zimmer



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 19.02.2008 16:21 | nach oben springen

#6

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 19.02.2008 16:29
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge
Ich bin im Moment völlig begeistert von Cortázar. Seine sämtlichen Erzählungen gibt es auch in vier Bänden. Mal gucken. Zuerst lese ich "Reise um den Tag in 80 Welten". Dann auch seinen Roman "Die Gewinner". Damals hat er mich schon mächtig beeindruckt, als ich in sein "Rayuela" tauchte, aber ein Mensch, der Sätze bildet, die andere in ein ganzes Buch packen, der die Idee lebt, der sein Buch zum Gebäude kreiert, in dem sich ganz frei spazieren lässt, wodurch das Buch den Anschein von Unendlichkeit bewirkt, schafft es auch leicht, den Leser in seinen Bann zu ziehen.



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 19.02.2008 16:34 | nach oben springen

#7

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 19.02.2008 16:44
von Martinus • 3.194 Beiträge

ach, Cortázar...

Um den werde ich nicht herumkommen, sowieso nicht. (plane ich mal im Anschluss an Nabokov vor), zumal ich mir für dieses Jahr sowieso den Verfolger vorgenommen. Cortázar ist in gewisserweise auch ein Phantast... das reizt mich natürlich.(davon abgesehen, Nabokovs erste Erzählung in dem Band 1 heißt "Geisterwelt"




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

nach oben springen

#8

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 19.02.2008 16:49
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge

Es lohnet sich... Ein Phantast, aber welch Welten er öffnet...

Möglicherweise gibt es eine Stelle im Menschen, von der aus man die gesamte Realität erfassen kann.
(Rayuela)




Surreale Vorstellungen
nach oben springen

#9

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 19.02.2008 22:25
von larifant • 270 Beiträge
Zitat von Martinus
Cortázar ist in gewisserweise auch ein Phantast

Das klingt fast so, als ob du dich halb dafür entschuldigen würdest.
Cortázar als phantastischem Autor Eskapismus vorzuwerfen (diese Verbindung wird ja unausgesprochen gerne als Naturgesetz postuliert und als Begründung für die Minderwertigkeit des Phantastischen gebraucht), wäre wohl mehr als albern. Gerade bei Cortazár.
Abgesehen davon ist gute Literatur - ob phantastisch, realistisch (das künstlichste aller Genres) oder dokumentarisch - immer Weltschöpfung.
Genug geärgert, wenn man hier postet, muss man wohl gestehen, was man gerade liest:
"Rot und schwarz", trotz meines zarten Alters beschämenderweise die Erstlektüre.
Aber immerhin etwas realistisches.

Gruß,
L.

zuletzt bearbeitet 19.02.2008 22:27 | nach oben springen

#10

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 20.02.2008 04:20
von Martinus • 3.194 Beiträge

Zitat von larifant
Zitat von Martinus
Cortázar ist in gewisserweise auch ein Phantast

Das klingt fast so, als ob du dich halb dafür entschuldigen würdest.
Cortázar als phantastischem Autor Eskapismus vorzuwerfen (diese Verbindung wird ja unausgesprochen gerne als Naturgesetz postuliert und als Begründung für die Minderwertigkeit des Phantastischen gebraucht), wäre wohl mehr als albern. Gerade bei Cortazár.


habe ich aber nicht so gemeint...

Liebe Grüße
Martinus




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

nach oben springen

#11

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 23.02.2008 22:04
von headprint • 135 Beiträge

Im Augenblick wieder stark, ein re-read (oder re-re-read??)

Hill, Reginald ::: 'Der Lüge schöner Schein'

Ein Krimi, doch für mich steht die Aufklärung der Fälle nicht
im Vordergrund, die habe ich noch so etwa im Kopf vom ersten
Lesen vor ein paar Jahren. Es sind die Beschreibungen der
Handlungen der Figuren und der Aufbau der Figuren selbst, der
mich das mit Lust lesen läßt. (Wer braucht da noch ein Verbrechen,
haha. (Na, als Anlasser für die Bücher der Dalziel/Pascoe-Reihe
ist es natürlich notwendig, daß ein Verbrechen verübt wird...)

Ich hab's wirklich mit den Krimis.. und weiß,
daß das nicht jeder nachvollziehen kann. Tja.
Danach wohl gleich noch einer...


*sssscrrreeeeaaaaach!!!*
nach oben springen

#12

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 24.02.2008 16:38
von Martinus • 3.194 Beiträge

Ich lese mich zaghaft hinein.
Jean Paul Sartre: Der Ekel. So manch schönes drin zu entdecken (aber viele Fragen offen).

Liebe Grüße
Martinus




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

nach oben springen

#13

RE: Februar 2008

in Lektüreliste 24.02.2008 16:53
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge
Hallo,

erfreue mich gerade an einer interessanten, kleinen Schrift von Sylvère Lotringer "Ich habe mit Antonin Artaud über Gott gesprochen", wo er mit dem Nervenarzt Dr. Jacques Latrémolière über Artaud diskutiert, ein biederer, religiöser Mann, der Artaud sämtliches Talent abspricht.
Ich zitiere:
In Antwort auf:
Hören Sie, er hat niemals Erfolg auf der Bühne gehabt. Alles, was er geschrieben hat, war Mist. Artauds Ideen über das THEATER UND SEIN DOUBLE haben keinerlei praktische Bedeutung. Der Beweis dafür ist, dass jeder Umsetzungsversuch eine Pleite war.


Auf Lotringers Einwand, dass alle großen zeitgenössischen Regisseure in Artaud einen Vorläufer sehen, erwidert Latrémolière:
In Antwort auf:
Ja, ja. Überspanntheiten laufen eben am besten!


Das Gute an dieser Schrift ist, dass man einen guten Eindruck von der Wechselwirkung zwischen Psychiater und Patient gewinnt. Ich habe mir ohne zu zögern direkt die "Briefe aus Rodez" bestellt, auf die ich mich sehr freue und für die ich jeden Roman und jede Erzählung erst einmal zur Seite lege.
Artaud war besessen von der Vorstellung, dass der sexuelle Akt ein Pakt mit dem Teufel war, er litt an Wahnvorstellungen und Hypochondrie. Die Schrift beschäftigt sich auch mit der Gefahr und Wirkung der Elektroschocks, die Artaud erhalten und auf das Schärfste beklagt hat.



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 24.02.2008 20:58 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 973 Themen und 22941 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de