background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst

#1

Elegien der Wirklichkeit

in Lyrik 15.11.2008 18:39
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge
Elegien der Wirklichkeit

Städte an Ersatzteilen.
Statt Wunden zeigen sie Nähte,
gut verschnürt, den Faden gezogen.
Blasser Strich auf trägem Fleisch.
Hier ein Messerstich,
dort einen Mund voll schwarzes Blut.
Das Herz dahinter schlägt in Tönen.
Bricht in Scherben
oder zieht Risse.
Was innen liegt
erstarrt zur Maske.
In fremdem Echo klappern Zähne.



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 15.11.2008 19:36 | nach oben springen

#2

RE: Elegien der Wirklichkeit

in Lyrik 16.11.2008 14:08
von Martinus • 3.194 Beiträge

Hallo Taxine,

Dieses Gedicht ist sehr ausdrucksstark. Allein wegen der Wortwahl und den mir projizierten Bildern gefällt mit das Gedicht sehr. Die Wunden des Lebens, sichtbar sind nur noch Narben, der eigentliche Schmerz verdrängt. Noch schlägt das Herz in Tönen, bis es schließlich zerbricht; soll bedeuten: der Mensch zerbricht schließlich an seinen Wunden, seinen Elegien, die er verdrängt hat. Verdrängung führt zur Erstarrung (Depression). Das Gedicht zeilt mit voller Wucht, dass nur noch Zähne klappern (sehr schön), das Echo der Lebensangst.

Liebe Grüße
mArtinus




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

nach oben springen

#3

RE: Elegien der Wirklichkeit

in Lyrik 16.11.2008 22:15
von Lennie • 829 Beiträge

Ein Text, der mich an New Yorks Bronx denken lässt
Starke Bilder – in jeder Zeile ein neues...
Nein, eigentlich mehr: In jeder Zeile ein neuer Film
kalt gänsehäutig und verloren
im gewalttätigen Dschungel
einer Gross-Stadt-Zivilisation

Sehr wirkungsvoll, Taxine!
Gut geschrieben.


bises, Lennie

nach oben springen

#4

RE: Elegien der Wirklichkeit

in Lyrik 17.11.2008 19:57
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge

O... das freut mich aber. Ich hatte schon die Befürchtung, es wäre zu heftig.

Danke euch.
Begeistert,
Taxine




Surreale Vorstellungen
nach oben springen

#5

RE: Elegien der Wirklichkeit

in Lyrik 21.11.2008 15:53
von ascolto • 1.289 Beiträge

So ein Einstieg....puhuhu....
war lang im sützen...ergo, Retreat und nun gleich dies:

Muss mich ersteinmal sammeln...doch es rühert im Herzel, werd damit meinen "soul" klöngeln, dann kömmt die Fassung!

Sei herzelich Umarmt


nach oben springen

#6

RE: Elegien der Wirklichkeit

in Lyrik 22.11.2008 15:50
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge
Wertester,
ich hoffe, sui haben sich wieder richtig zusammensetzen können, wo da die Begegnung mit der Welt mal wieder alles durchschüttelte und aus dem Sein kippen ließ.

Sei auch umarmt,
Taxine



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 22.11.2008 15:52 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 22918 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de