background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst

#1

Februar 2009

in Lektüreliste 04.02.2009 14:01
von Martinus • 3.194 Beiträge
Wie geplant lese ich Fjodor M. Dostojewski: Die Erniedrigten und Beleidigten in der Übersetzung von E. K. Rahsin



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 11.02.2009 13:47 | nach oben springen

#2

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 06.02.2009 18:29
von Zypresserich • 2.877 Beiträge

Spontankauf, weil ich es einfach nicht schaffe, ohne ein Buch gekauft zu haben díe Buchhandlung zu verlassen (wollte eigentlich nur mal so gucken ...):
Hans Höller - Peter Handke. rororo monografie. Dezember 2007.

Ansonsten war ich von meiner Lieblingsbuchhandlung heute enttäuscht: Man soll wohl demnächst von Türmen von Mainstreamratgebern zu allen nur irgendwie vorstellbaren Lebensthemen erschlagen werden (was einem da alles so an Lebensunfähigkeit vorgegaukelt wird. Ich glaub, ich schreib mal ein Buch: Wie Sie Ihre Socken wirklich richtig anziehen, und welche Folgen dieses für Ihr individuelles Glück hat, samt Anhang/Essay: die Barfußigkeit; Titel vielleicht: Von der vielseitigen Verwendbarkeit der Strumpfhose: Keilriemen, Beine, Banküberfall; oder so).

Naja. Schönen Abend allerseits. Ich versenke mich nun in Papier und konsumiere Buchstaben.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com
nach oben springen

#3

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 11.02.2009 13:45
von Martinus • 3.194 Beiträge
Für dieses Jahr habe ich u.a. die "Turiner Romane" von Cesare Pavese eingeplant. So beginne ich mit "Der schöne Sommer".

Am Freitag den 13.(ach, was für ein Datum) beginne ich mit Knut Hamsun: "Der Ring schließt sich". Sein letzter Roman.

Liebe Grüße
mArtinus



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 11.02.2009 13:46 | nach oben springen

#4

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 12.02.2009 18:38
von Martinus • 3.194 Beiträge

Ich lese in der Genesis Ein Leserundenprojekt. Dabei geht es nicht darum, wer was glaubt, sondern ausschließlich nur um kulturhistorische Aspekte. Dazu gehören auch diverse Sekundärliteraturen. Ein langwieriges Projekt durch das Alte Testament.




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

nach oben springen

#5

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 14.02.2009 15:03
von Taxine • Admin | 5.889 Beiträge
Hui Martinus, da hast du dich aber in ein Projekt geworfen.

Derweil schlage ich auch mal Hamsuns "Der Ring schließt" auf.



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 14.02.2009 15:03 | nach oben springen

#6

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 14.02.2009 15:11
von Martinus • 3.194 Beiträge
Hallo Taxine

das Projekt ist teilweise eine Wiederholung, denn die Geschenisse um die Genesis und Exodus sind mir noch einigermaßen bekannt. Das besondere, was ich jetzt mache, ist die Sekundärliteratrur: So lese ich in Kurt Schubert: Die"Kultur der Juden im Altertum" und schaue auch in die "Geschichte der religiösen Ideen" von Mircea Eliade (Religionswissenschafler) u.a. noch.

Habe schon das erste Kapitel von Hamsun gelesen und lese jetzt im zweiten Kapitel. Dann schreibe ich was..

Liebe Grüße
mArtinus



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 14.02.2009 15:13 | nach oben springen

#7

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 18.02.2009 17:36
von Martinus • 3.194 Beiträge
Als Zweitlektüre lese ich H. P. Lovecraft: Der Fall Charles Dexter Ward.
Schön auch mal etwas längeres vom Gruselmeister zu lesen.



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 18.02.2009 17:40 | nach oben springen

#8

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 22.02.2009 18:23
von Martinus • 3.194 Beiträge
Z. Zt. lese ich von Claire Goll: Ein Mensch ertrinkt. Herrlich gewaltiger Sprachstil und offenherzige Erotik. Das Dienstmädchen Marie ist der Großstadt Paris schutzlos ausgeliefert. Von dieser Autorin werde ich garantiert noch mehr lesen. Eine persönliche schöne Entdeckung.



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 22.02.2009 18:24 | nach oben springen

#9

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 22.02.2009 21:14
von Patmos • 17 Beiträge

Bei mir ist nun endlich, endlich, Pessoas - Antonio Mora an der Reihe, hat das Buch schon jemand gelesen?
Und nebenbei dann Okudschawas - Polizeiagenten Schipow, als Pendel für den geistigen Ausgleich, wenn man das so sagen darf, denn Pessoa liest man ja (mindestens) sowieso immer mal wieder!
(Dann warten dann noch eine Shakespeare Biographie von Peter Quennell und seit einigen Monaten schmökere ich hin und wieder einmal im Montaigne, ich mag diese handlichen Manesse Ausgaben sehr.)

Liebe Grüße,

Peter

nach oben springen

#10

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 25.02.2009 11:53
von Martinus • 3.194 Beiträge
Ach, ich habe mich in die Romantik geirrt und las Alphonse de Lamartine: Graziella. Irgendwie habe ich gemerkt, Balzac mag ich doch lieber. Interessant aber ist, das Lamartine ein Buch über die Restauration geschrieben hat. Aber selbst über diese Zeit habe ich ein Buch, dass da heißt: "Die Entstehung des modernen Frankreich" von Hippolyte Taine, welches die Balzac-Zeit absteckt.

Ich lese jetzt den Turiner Roman II von Cesare Pavese: Der Teufel auf den Hügeln.

Liebe Grüße
martinus



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 25.02.2009 11:56 | nach oben springen

#11

RE: Februar 2009

in Lektüreliste 03.03.2009 21:27
von Taxine • Admin | 5.889 Beiträge
Na ... was schon. Gierig tauche ich in Léautauds "Literarisches Tagebuch 1893 - 1956" - sein Blick auf die Frauen ist wirklich... unter aller Sau..., aber sein Tagebuch ist voller Einblicke in die literarische Welt, voller Literaturtipps und Empfehlungen, man verschlingt es in jeder Hinsicht!!!
Die Franzosen haben den Vorteil (liebeste Lennie), dass ihnen die Möglichkeit von über 1000 Seiten zur Verfügung steht. In der deutschen Ausgabe trifft man gerade auf 247 Seiten (ca. 1/20Wilhelm Tell) ausgewählten Materiaaaals. Nun gut. Ich bin mir nicht sicher, was bei Léautaud besser ist, das Ausgewählte oder Ausschweifige... Das Ausgewählte fesselt allerdings!

Danach selbstverständlich Jewtuschenkos "Beerenreiche Gegenden" und Stendhals "Das Leben des Henri Brulard".

Liebe Grüße an euch,
Taxine



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 04.03.2009 02:19 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 982 Themen und 22989 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de