background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst

#1

Ein weiterer Versuch.....Oskarnight

in Flümmerey/ La Vista di AscOltO 23.02.2009 12:30
von ascolto • 1.289 Beiträge
Werter Lünser,

Uich transperiere, uich wälze mich zittrig auf der Couch, uich verweigere Futter, uich buin mit den Nerven auf dem Pakett......seit Tagen bastel uich an einer Dankesrede. Zwei buis Drei Minuten darf sui sein, nicht länger denn das ist die Vorgabe und sui muß noch vor dem Spiegel eingeübt? Überaschung muss uich spielen, dann ein Lächeln, nicht zu breit wegen der Paradontose, dann Tränen und vorgetragen......Nicht eingeübt soll sui wirken, spontan und gefühlsduselig, doch, bedanken muss uich muich bei Allen. Beim Team oder sagt man Unit, bei meiner Mutti und dem Herrn Papa, bei Frau Schlesinger der Nachbarin für die Inspiration den Beruf zu wählen, bei meinen Lehrern die uich nicht ausstehen konnte. Vor allem bei den Promotern- und Marketingschlauen, denn sonst stehe uich ja nücht dort, dort wo Honig fließt und mit Champus geduscht. Dort wo man breit lügt und mitspielt denn es geht um den heiligen Mammon, dass nächste Budget für die Flümmerey, um den Zaster: Big Deal!
Schowbizz, wirkliches Schowbuisnes dass kommt aus L.A. Dort fesselt man mit einer klug abgeklärten "runden Sache" Milliarden von TV-Glubschern an die Flatscreens oder Röhrenbeflümmerkisten, stolziert im Produktplacement in Robe über das Kirschrote Sesalgeflecht. Dreht suich zur einen dann anderen Seite und strahlt um die Wette. Blitzlichtgewitter:Botaxgespritzt, Maskenschematas an Gegrinse. Die Partner/in im Schlepptau und hier gewunken und dort geflötet, die Wampe eingezogen und dadd Silicon nach vorn gepresst, so glücklich, so liebenswert ist die Welt?!
Kein Prize ist für wenig Können so begehrt.Ausgenommen natürlich die Burdabambinis oder Palmen der Welt. Kein Ceasar oder Bärchen im Löwen kann da mithalten, geschweige denn der aus Vancouver oder Lorcano.
Hier geht es um Kultur, um die wichtigste Manipulation im Geschäft, der Filmwelt die "den amerik. Weg of Live" uns in die Synapsen brennt? Kein Glubscher kann dem entfliehen, keine heutige Headline die nicht davon uns promotet.
Die Sternchen werden hier nicht verglühen, sie bleiben so lange am Filmfirmament bis die inzenierte Story ausgekocht, dass Süppchen lau und wässrig. Eine Branche, eine Nationale feiert sich und protzt dies in den Äther, fesselt damit Geschmäcker und erklärt denen die nicht im Geiste rühren die Welt.
Mitgefangen, mitgehangen.
Nur der Marlon Brando büffelte, naja die Indianerstory.
Es geht also um den Marktwert, und Budgets zukünftiger Produktionen, um Brands die ihre emotionalen Anker in die Kartenwelt kraken. Um konkurierende Automarken, Kreditkarten und Handyhersteller usw. Also Webung in Spielfilmlänge, oder um den Aktienindex der Mutikonzerne. Vielleicht auch noch um den Investor der Filmfonds.
Geht es um den Menschen, um seine Gedankchen zu diesem Zeitspiegel? Tja, natürlich, es gewinnt häufig, nach Berechnung genau und zwar immer in Krisenzeiten auch ein Sozialdrama, gestrickt nach Hollywood oder Bollywood! Sowie der Schauspieler für eine Leistung gekröhnt wenn er nicht als Fotoromangestelze suich entblößt, nein wenn er authentisch unsere Gefühle inspiriert.
Es ist ähnlich wie die absurden olympischen Spiele, es gewinnt nur wer gedoppt und dies zum richtigen Zeitpunkt vertuschen kann. Pharmaproduktplacement wenn nicht ein moralisches Geblöke tutet.
So ähnlich ist die Struktur dieses Wettbewerb, die sicherste Investitionen bekommt den Prize. Sponsoring!
Ich übe weiter an meiner Dankesrede und träume wie jeder Fan, diesesmal bin ich leer ausgegangen mein Favorite war nicht dabei, er flümmert auch weiterig in den Programmkinos......
Aber eins weiß uich jetzt, uich bedanke muich bei meinem Hund, der muich uimmer ausführt, dabei habe ich die besten Einfälle die dann vor dem Keyboard zerfließen!
Uich wälze muich weiter....

Grüße, dadd A

zuletzt bearbeitet 23.02.2009 13:14 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 982 Themen und 22989 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de