background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#16

RE: Was ist die Seele des Künstlers?

in An der Kunst orientierte Gedanken 11.12.2008 20:35
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge


Besser, man schöpft im Einsamen und erreicht damit viele,
als unter vielen und erreicht damit keinen.




Surreale Vorstellungen
nach oben springen

#17

RE: Was ist die Seele des Künstlers?

in An der Kunst orientierte Gedanken 12.12.2008 07:26
von Moulin • 395 Beiträge

Ein wunderbarer Satz, meine liebe Taxine



Zitat Taxine
...Wie oft verriegel ich die Tür und schalte den Laut in die Welt und umgekehrt ab, um mich der Kunst zu ergeben, ohne Rücksicht auf irgendeinen Menschen.


Übrigens doch ein uneingeschränktes Recht des Menschen, das einem nur durch die Forderung anderer zu Nichte gemacht wird?!
Was wiegt nun höher, das Recht an mir selbst oder das Recht eines anderen an mir?
Egoismus ist es nun in beiden Fällen, oder?

nach oben springen

#18

RE: Was ist die Seele des Künstlers?

in An der Kunst orientierte Gedanken 12.12.2008 16:39
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge
Ja, Moulin. Wenn jeder Mensch über seine eigene Verantwortung wüsste, dann würde er auch wissen, dass er von niemandem anderen etwas "verlangen" bzw. "erwarten" kann, dass alle Entscheidungen freiwillig getroffen werden (einmal davon abgesehen, dass es für beide Teile auch angenehmer ist, wenn es sich so gestaltet). Dann gäbe es vielleicht weniger emotional verletzte Menschen, ... denn grundsätzlich ist es doch so, dass der Rückzug oder das Verwehren an Besuch oder Gespräch (für Momente, versteht sich, denn es drängt einen schließlich immer wieder hinaus in die Welt) mit dem Menschen, den man da außen vor lässt, nichts zu tun, dass es eher immer nur mit einem selbst zu tun hat. Der emotionale Angriff findet nur statt, weil jeder immer ALLES auf sich selbst bezieht. Die Erwartungen sind immer groß, und Egoisten sind sowieso immer nur die anderen. Eine Ablehnung eines Besuchs (das sind natürlich alles nur Beispiele, die mir gerade einfallen, es gibt so verschiedene Situationen) wird nicht als Notwendigkeit mit sich alleine sein zu wollen aufgefasst, sondern als Angriff und negatives Gefühl der Ablehnung. Würde jeder aber das Recht für sich einräumen, dann wäre es schwieriger, beleidigt zu sein, weil man sich schließlich das gleiche Recht herausnimmt. Das ist eben das Zwei-Welten-Denken. Das, was für mich gilt, gilt nicht für andere, weil ich immernoch aus meiner Perspektive schaue und mich nicht in den anderen hineinversetze. Dieses Denken ist aber eigentlich eine reine Belastung für denjenigen selbst, denn es ist ja selten eine wirkliche Ablehnung des Menschen.
Für mich ist es klar: Wenn ich jemanden sehen will und er kann nicht (aus welchen Gründen auch immer), dann denke ich nicht: oh nein, er mag mich nicht mehr! , sondern: er hat keine Zeit, dann ein anderes Mal.
Unter Freunden ist das mittlerweile durchaus anerkannt, bei der Familie sieht es wieder anders aus. Da wird schon mal "erwartet"...



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 12.12.2008 16:53 | nach oben springen

#19

RE: Was ist die Seele des Künstlers?

in An der Kunst orientierte Gedanken 23.01.2010 18:59
von Bea • 680 Beiträge

Zitat
Wie oft verriegel ich die Tür und schalte den Laut in die Welt und umgekehrt ab, um mich der Kunst zu ergeben, ohne Rücksicht auf irgendeinen Menschen. Es ist der Rausch der Kreativität, der mich mit sich reißt und dem ich mich bedingungslos ergebe.
Wer weiß aber schon, wohin dieses Selbstlose führt...

Liebe Grüße
Taxine (nachdenklich)



Das finde ich super geschrieben und bin verzügt über so viel Weisheit.

Ich befinde mich auch öfter im Rausch der Kreativität und verabschiede mich von meiner Umwelt. Rausch aus Bücher zu entdecken, kann zur Sucht ausarten. Tiefe spüren, macht einsam und die Seele verleiht einem eine unsichtbare Macht.




Der Bezug des Menschen zu Orten und durch Orte zu Räumen beruht im Wohnen. Bauen/ Wohnen/ Denken - Heidegger Martin

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 22917 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de