background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst

#1

Die Ringparabel

in An der Literatur orientierte Gedanken 07.07.2011 16:42
von LX.C • 2.693 Beiträge

Ich bin heute Nacht voller Erstaunen in Boccaccios Dekameron auf die Ringparabel Lessings gestoßen, in unveränderter Form. Die ist also gar nicht von Lessing. Vielleicht wusste ich das schon mal, denn meine mündliche Abiturprüfung hatte Nathan der Weise zum Gegenstand, kann mich aber nicht mehr daran erinnern. Wenn sie schon im Dekameron existiert, dann war sie folglich ca. 400 Jahre vor Lessing tradiert und wer weiß wie lange noch vor Boccaccio?


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 07.07.2011 16:43 | nach oben springen

#2

RE: Die Ringparabel

in An der Literatur orientierte Gedanken 11.07.2011 09:26
von Roquairol • 1.065 Beiträge

Zu diesem Thema hatte mein Magistervater Friedrich Niewöhner ein sehr faszinierendes Buch geschrieben: "Veritas sive Varietas. Lessings Toleranzparabel und das Buch von den drei Betrügern". Kann ich wärmstens empfehlen! Die Wurzeln der Parabel werden bis ins Mittelalter zurückverfolgt, es liest sich spannend wie ein Krimi ...




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Linda
Forum Statistiken
Das Forum hat 985 Themen und 23022 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de