background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst

#1

August 2016

in Lektüreliste 14.08.2016 09:29
von LX.C • 2.726 Beiträge

Zeh - Unterleuten

Schon nach 40 Seiten lässt sich sagen: Eine geniale Gesellschaftsstudie, deren Versuchsfeld ein kleines Dorf im tiefsten Brandenburg ist. Juli Zeh hats einfach drauf. Schon der Titel ist ja eigentlich genial gewählt. Unterleuten heißt das Dorf. Und dort ist man als Leser unter Leuten :D und dabei wird schon nach den ersten Seiten klar, die Menschen können einfach nicht miteinander. Kann ich allen nur empfehlen.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
nach oben springen

#2

RE: August 2016

in Lektüreliste 19.08.2016 16:37
von Roquairol • 1.065 Beiträge
nach oben springen

#3

RE: August 2016

in Lektüreliste 29.08.2016 22:35
von Roquairol • 1.065 Beiträge

Vladimir Nabokov, Gelächter im Dunkel




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
nach oben springen

#4

RE: August 2016

in Lektüreliste 15.10.2016 13:55
von LX.C • 2.726 Beiträge

Zitat von LX.C im Beitrag #1
Zeh - Unterleuten

Schon nach 40 Seiten lässt sich sagen: Eine geniale Gesellschaftsstudie, deren Versuchsfeld ein kleines Dorf im tiefsten Brandenburg ist. Juli Zeh hats einfach drauf. Schon der Titel ist ja eigentlich genial gewählt. Unterleuten heißt das Dorf. Und dort ist man als Leser unter Leuten :D und dabei wird schon nach den ersten Seiten klar, die Menschen können einfach nicht miteinander. Kann ich allen nur empfehlen.


Na guck an. Unterleuten von Juli Zeh soll in Serienproduktion gehen. Da bin ich ja mal gespannt


Und eine eigene Seite hat das "Dorf" auch schon Die habe ich beim Lesen aber gar nicht genutzt.
http://www.unterleuten.de/

Mein Fazit: mit kleinen Schwächen zieht Juli Zeh ihr Konzept voll durch. Das Buch bleibt so spannend und interessant, wie es der Anfang verspricht. Am Ende reibt sich ein ganzes Dorf wegen ein paar Windkrafträder auf. Der Kampf um sie, teilweise ein Stellvertreterkampf für vergangene Geschehnisse, teilweise der Kampf um die Positionen neu Hinzugezogener (womit Juli Zeh geschickt Vergangenheit und gesellschaftliche Gegenwart verknüpft), entwickelt eine Zerstörungskraft, die gleich einer Naturgewalt alles Alte vernichtet und strukturell ein neues Dorf hervorbringt. Mein persönliches Empfinden, Juli zeh wird von Roman zu Roman besser - Einfach Klasse!


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 15.10.2016 14:05 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bananasplit
Forum Statistiken
Das Forum hat 996 Themen und 23144 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de