background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#16

RE: April 2009

in Lektüreliste 09.04.2009 21:21
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von Martinus
Er ist da!
Klingt so wie des Osterkindes Geburt, höhö.

Nein, im Ernst: Wünsch Dir viel Freude beim Lesen (?) - also ich hatte sie - und sehe Martinus'schen Zusammenfassungen schon heute gerne entgegen.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen

#17

RE: April 2009

in Lektüreliste 19.04.2009 22:09
von Taxine • Admin | 5.886 Beiträge
Hat jemand Bücher im Kopf, die sich ähnlich wie Cortazars, Palols, Potockis, auch Pavics Romane - der zitiert in "Die inwendige Seite des Windes" auch aus der "Handschrift von Saragossa", soweit ich mich erinnere - ausnehmen?

Hat jemand "Weißer Mars" von Brian W. Aldiss und Roger Penrose gelesen?

Ich weiß, was du meinst, Salin, wenn du vom "Überflüssigen" bei Hofstadters GEB redest, diese Einführungen in die einfachen, formalen Systeme z.B. ..., das hat man bei Penroses "Computerdenken" übrigens auch, der einem erst einmal anschaulich zeigt, was natürliche bis reele Zahlen oder Mengen sind. Noja..., es dient der Einleitung.



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 19.04.2009 23:42 | nach oben springen

#18

RE: April 2009

in Lektüreliste 19.04.2009 22:44
von Martinus • 3.194 Beiträge
Ich beginne mit Joyce Carol Oates: Unheilige Liebe



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 22.04.2009 09:59 | nach oben springen

#19

RE: April 2009

in Lektüreliste 26.04.2009 14:55
von Taxine • Admin | 5.886 Beiträge

Ich bleibe erst einmal bei Miller und "Big Sur". Vielleicht noch der Erzählband "Mademoiselle Claude".




Surreale Vorstellungen
nach oben springen

#20

RE: April 2009

in Lektüreliste 26.04.2009 18:28
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von Taxine
Ich bleibe erst einmal bei Miller und "Big Sur".
Des moag i auch. Bei mir in der Lese: Sach aus den Bereichen Psychokram-Kommunikation-Interaktion (Ruth Cohn), Tao-Philosophisches (Alan Watts), Lyrik von der Basis: Charles Bukowski - Western Avenue. Brauch ich grad mal wieder, sowat hier:
Zitat von aus Buks Gedicht: Ein schöner Tag
und die Blumen ziehn sich hoch
an ihrem Stengel
wie ich an meinem:
Bauch, Bauchnabel, Arschbacken, Bukowski


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen

#21

RE: April 2009

in Lektüreliste 26.04.2009 18:41
von Martinus • 3.194 Beiträge
Big Sur habe ich mir auch geordert, weiß aber noch nicht, ob ich jetzt dazukomme. Ich habe mich noch in einer Leserunde zur Josephus-Trilogie sozusagen ...verpflichtet. Mal sehn.



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 26.04.2009 18:41 | nach oben springen

#22

RE: April 2009

in Lektüreliste 26.04.2009 20:02
von Taxine • Admin | 5.886 Beiträge
Naja, das wird sicherlich länger dauern, mit Manns Riesenwerk, aber der Miller-Ordner wird sich schon füllen. Ich finde es auch gut, wenn nach einiger Zeit Romane und Erzählungen, die von verschiedenen Menschen zu verschiedenen Zeiten gelesen werden, wieder aufgefrischt werden. Das weckt dann immer mal wieder das Erinnerungsvermögen.

Lustig, Zypresserich, dein Zitat von Buk. *

* Nehme mir gerade vor, auf so ziemlich alles in diesem Forum zu antworten, egal, wie leer der Kopf ist oder wie unnötig mein Kommentar auch erscheinen mag, so'n Forum lebt ja von den gefüllten Lücken, nicht vom Schweigen und Lächeln. Ist gar nicht so leicht...



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 26.04.2009 20:30 | nach oben springen

#23

RE: April 2009

in Lektüreliste 26.04.2009 20:12
von Martinus • 3.194 Beiträge
ach, ich hätte vielleicht doch erwähnen sollen, das ich die Josephus-Trilogie von Feuchtwanger meine, darin geht es nicht um den biblischen Josef sondern um den jüdischen Historiker Flavius Josephus aus dem ersten nachchristlichen Jahrhundert. Davon abgesehen würde sich auch mal wieder ein reread des Thomas Mann Werkes lohnen. Einfach herrlich, diese Tetralogie. ("Josef und seine Brüder").

Von Henry Miller habe ich alle und z.Teil. gelesen. Vielleicht schaue ich da mal wieder hinein.



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 26.04.2009 20:13 | nach oben springen

#24

RE: April 2009

in Lektüreliste 26.04.2009 20:15
von Taxine • Admin | 5.886 Beiträge
Ach so. Feuchtwanger. Bei Mann sind es vier Bücher. Das Gedächtnis... tse... tse... , liegt wohl daran, dass ich sie nicht gelesen habe.

Zitat von Martinus
Von Henry Miller habe ich alle und z.Teil. gelesen. Vielleicht schaue ich da mal wieder hinein.

Meinst du die Erzählungen?



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 26.04.2009 20:31 | nach oben springen

#25

RE: April 2009

in Lektüreliste 26.04.2009 20:36
von Martinus • 3.194 Beiträge

Ja, die Erzählungen, alle von Miller. Ich habe die Rowohlt-Ausgabe "Sämtliche Erzählungen". Da ist sogar der liebe Clown am Fuße der Leiter drin.




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

nach oben springen

#26

RE: April 2009

in Lektüreliste 26.04.2009 21:20
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von Taxine
* Nehme mir gerade vor, auf so ziemlich alles in diesem Forum zu antworten, egal, wie leer der Kopf ist oder wie unnötig mein Kommentar auch erscheinen mag, so'n Forum lebt ja von den gefüllten Lücken, nicht vom Schweigen und Lächeln.

Ja, das haben Räume so an sich, dass sie gefüllt werden wollen.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen

#27

RE: April 2009

in Lektüreliste 27.04.2009 00:04
von Taxine • Admin | 5.886 Beiträge
Zitat von Martinus
Ja, die Erzählungen, alle von Miller. Ich habe die Rowohlt-Ausgabe "Sämtliche Erzählungen". Da ist sogar der liebe Clown am Fuße der Leiter drin.

Ah schön..., bei dem Band "Mademoiselle Claude" von Volk und Welt auch. Sind allerdings, im Gegensatz zu dem anderen Buch, nur 8 Erzählungen.

Und, auch noch einmal zu Orwell; der hat Millers „Wendekreis des Krebses“ gut interpretiert. Er sagte über seine Empfindung beim Lesen:
„(...) Man denkt, er weiß alles über mich, er hat das nur für mich geschrieben“.
Zuerst war ich skeptisch, dann habe ich noch einmal nachgelesen, was mein eigener Eindruck war (vorne im Miller-Ordner ), und tatsächlich: da steht nur die Frage an mich selbst gerichtet: Wie willst du dein Leben leben?

Zitat von Zypresserich
Ja, das haben Räume so an sich, dass sie gefüllt werden wollen.

Allerdings. Sogar Vakuumräume. Die wollen wenigstens mit Leere gefüllt sein. So sei es.



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 27.04.2009 00:09 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 978 Themen und 22950 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de