background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#16

RE: im Versuch den Anfängergeist.....zu kreieren?

in Gedanken vom Tag 20.04.2010 21:02
von Roquairol • 1.065 Beiträge

A propos Mu und Glück ...
Könnte es sein, dass gerade Mu das Glück auf eine sehr konkrete und greifbare Weise verwandelt? Da nämlich nach einer halben Stunde Zazen das höchste Glück einfach darin besteht, endlich die Beine wieder bewegen zu dürfen?
Angesichts der zunehmenden Schmerzen in den Knien wird es auch immer schwieriger, die Gedanken wie Wolken vorüberziehen zu lassen, da der Gedanke "wann kommt endlich der Gong" immer drängendere Gestalt annimmt ... "bitte komme Gong ... bitte ... BITTE ... GONG!!!"

Aber jetzt habe ich eine japanische Gymnastik namens Makkoho entdeckt. Ich hoffe, es wirkt ...




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
nach oben springen

#17

RE: im Versuch den Anfängergeist.....zu kreieren?

in Gedanken vom Tag 20.04.2010 21:30
von Zypresserich • 2.864 Beiträge

Zitat von Roquairol
Könnte es sein, dass gerade Mu das Glück auf eine sehr konkrete und greifbare Weise verwandelt? Da nämlich nach einer halben Stunde Zazen das höchste Glück einfach darin besteht, endlich die Beine wieder bewegen zu dürfen?

Des isch jetz abba böööse ... Jedem seine Methode. Meine is ganz einfach: ich liege jeden Morgen eine Stunde in der Badewanne, das Wasser angereichert mit Nervenberuhigungsbad ausm Schlecker.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
zuletzt bearbeitet 20.04.2010 21:31 | nach oben springen

#18

RE: im Versuch den Anfängergeist.....zu kreieren?

in Gedanken vom Tag 20.04.2010 21:43
von Roquairol • 1.065 Beiträge

Zitat von Zypresserich
Des isch jetz abba böööse ... Jedem seine Methode.


Nee, nicht böse, denn es ist ja auch meine Methode. Deshalb weiß ich ja, wovon ich rede ...




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
nach oben springen

#19

RE: im Versuch den Anfängergeist.....zu kreieren?

in Gedanken vom Tag 20.04.2010 21:59
von Zypresserich • 2.864 Beiträge

Zitat von Roquairol
Nee, nicht böse, denn es ist ja auch meine Methode.

Ah, na denn: interessant. Ich selbst, ausgestattet mit kurzen, dicken, sehnenverkürzten Sprinterbeinen, also, für mich wär's nix. Ich hab schon genug Schmerz im Leben; muss ja schon beim Schuhebinden am Bauch vorbei usw. Bei mir ist es (die "Methode") das Liegen in Melisse(et al)essenzen in der Badewanne: da fall ich dann weg, sekundenschlafend, und klettere irgendwann wie neugeboren raus.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen

#20

RE: im Versuch den Anfängergeist.....zu kreieren?

in Gedanken vom Tag 20.04.2010 23:18
von ascolto • 1.289 Beiträge

Wertet R.,

probiere er jeden morgen den "König der Fische" eine Yogaübung/Asahna (4min), die öffnet das Becken, die Knie sowie die Schulternstrecker......

Der Sinn:Der König der Geduld....Übung 6. des Herz-Yoga: Schon ein einziger Moment der Wut macht Jahre zunichte in denen man Gütig war. Meister Shantideva (8. Jh.)





Er übe, er übe, er übe....

mit


davor, dadd olle A


zuletzt bearbeitet 20.04.2010 23:20 | nach oben springen

#21

RE: im Versuch den Anfängergeist.....zu kreieren?

in Gedanken vom Tag 21.04.2010 08:44
von Patmöser • 1.080 Beiträge

Zitat von Roquairol
A propos Mu und Glück ...
Könnte es sein, dass gerade Mu das Glück auf eine sehr konkrete und greifbare Weise verwandelt? Da nämlich nach einer halben Stunde Zazen das höchste Glück einfach darin besteht, endlich die Beine wieder bewegen zu dürfen?



Ich kenne Zenmeister, die es als unverantwortlich ansehen, Menschen ab einem gewissen Alter, oder mit Beschwerden an und in den Beinen, im "orthodoxen" Lotussitz - sitzen zu lassen. Sie schlagen dann Alternativen vor, die wohl auch nötig sind. Ich kenne so einige Menschen, die mit krankheitlichen Beschwerden trotzdem "saßen" so - "wie das Sutra es befahl" und sich dann erst so richtig dauerhafte Gebresten zuzogen.
Der Geist mag Zennisch veranlagt sein, die alten müden Knöchelchen sind es oft nicht mehr. Das hilft auch das Schlagwort vom: Der Mensch gewöhnt sich an alles, eindeutig nicht.
Ich selbst halte es für Blödsinn, das orthodox zelebrierte Rückrat, meine ich jetzt.

nach oben springen

#22

RE: im Versuch den Anfängergeist.....zu kreieren?

in Gedanken vom Tag 21.04.2010 08:50
von Patmöser • 1.080 Beiträge

Zitat von ascolto





Er übe, er übe, er übe....




Klingt immer so wie die Sprüche des Bündelrissabsauger - Vertreters.

Anwendung und Beispiel:

Wenn in einer Anhäufung kleinster Öffnungen in einem Bündel mit mehr als 17 Streben, Risse auftreten die das allgemeine Pensum überschreiten, ist mit einer Kollabierung der äußeren Schale des Nukleus zu rechen, um dies zu unterbinden muss ein Bündelrissabsauger an die untere Wurzel der Stränge angelegt werden, dabei muss die Frequenz nach jedem Strippenüberschwung neu eingestellt werden, ansosten können sich am Boden Resonanzwellen sammeln.

nach oben springen

#23

RE: im Versuch den Anfängergeist.....zu kreieren?

in Gedanken vom Tag 21.04.2010 22:43
von Roquairol • 1.065 Beiträge

Zitat von Patmöser
Menschen ab einem gewissen Alter



Bitte?! Wie meinen?? Ich mag ja nicht mehr 20 sein, aber sowas, also wirklich ...

Wir haben eine ältere Dame über 70, die auf einem Stuhl sitzt, das hat sie sich nach 40 Jahren im Lotossitz auch verdient. Aber davon fühle ich mich noch weit entfernt. (Vom Lotos übrigens auch, ich schaffe momentan nur den Viertel-Lotos.)

Heute lief es ganz gut: Schmerzen traten erst in den letzten 5 Minuten vom zweiten Durchgang auf - bis dahin keinerlei Beschwerden. Diese Makkoho-Übungen scheinen wirklich was zu bringen. Den Fischkönig muss ich mir noch ansehen, danke für den Tipp.




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
nach oben springen

#24

RE: im Versuch den Anfängergeist.....zu kreieren?

in Gedanken vom Tag 21.04.2010 23:56
von ascolto • 1.289 Beiträge

Werter Möser,

wenn einem nach dem Lotos dann soll er sich versuchen, so uisch dadd, wenn es nur zum Schneidersitz oder die Hocke, auch gut und genauso auf dem Bänkchen oder auf dem Stuhl...und wenn ein Turm an Zafu...aber üben ist die Schule und da hilft kein schwadronieren werter Möser, denn er hat wie auch in die Aussage zur Powahaltung wenig am Nektar genaschelt und erhebt sich.....wieder einmal. Aber hierzu gübsch tja uimmer kleene Geschichtchen,gell:

Der Buddha ließ einmal ein Schüler immer wieder in der Haltung des Liegens meditieren (letzte Herzyogaübung:toter Mann) und weil sich einige Schüler beschwerten antwortete der Buddha, dieser Schüler war im Leben davor eine Kuh und das ist seine ihm gewohnte Form der Kontemplation....

Aber und wenn er sich auch midd schönsten Geschichtchen einwendet, nur durch üben ensteht Shamantha, nur durch üben ensteht das Guruyoga und so bedenke er bitte mal wieder die wichtigen Anfängermeditationen:Kontemplationen, die des kostbaren Menschenleben (Schildkröte im Meer), die des Elephantenhaken und das Gleichnis des Milarepa!

Herzgruß an den Grantlar

Wertet R.;

egal ist welcher Lotos aber keene Eile, dass ist aus Meynereygen wichtig, dabeibleiben aber auch nicht mit dem Geist die Körperform erzwingen (es ist nur Form) sondern hier die Geduld in die Achtsamkeit ein-beziehen/fließen.

Dein Karma wird das führen




dadd olle A


zuletzt bearbeitet 21.04.2010 23:57 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 22918 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de