background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst

#1

Zwischen den Tagen

in Lyrik 15.01.2010 23:32
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge

Na, dann hau' ich auch mal wieder eins hin:

Zwischen den Tagen

Viele Worte gibt es nicht,
nicht einmal das eine,
geredet in Schreien
durch Straßen, die sich schließen,
sobald man sie zu ergründen sucht.
Schwarz wie der Ruß an alten Gemäuern.
Löcher, wie durch Licht erhellt.

Eine Zwischenwelt an nebligem Vergessen
als dick gemalter Strich
unter das, was sich zeigt.
Doch gleich einem Puzzle
setzt sich zusammen,
was der Geist in zwei Teile spaltet.
Macht unsichtbar. Für alle Fälle.

Zerrbilder an wahrem Leben,
was übrig bleibt, wenn draußen
die Luft in vergoldeten Stimmen spuckt.




Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 16.01.2010 00:03 | nach oben springen

#2

RE: Zwischen den Tagen

in Lyrik 16.01.2010 12:23
von Roquairol • 1.065 Beiträge

Erinnert mich an Berlin, irgendwie ....

Rußgemäuer, Straßenschreie ... Die Luft spuckt Gold nur einmal im Jahr, ansonsten Braunkohlepartikel.
Und der Geist, der Geist ...
Es setzt sich wirklich zusammen?




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
nach oben springen

#3

RE: Zwischen den Tagen

in Lyrik 16.01.2010 14:53
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge

Letztrig sah ich so'ne Werbung irgendeiner Versicherung. Da hüpften die Leute von einem grauen Elend über einen weißen Strich in das nächste graue Elend (wurde allerdings als Freiheit verkauft, oder ähnliches. Hätt' etwas Farbe und Sonne auch nicht geschadet, um das Wesentliche zu verdeutlichen.) Auf jeden Fall hat diese Werbung mich an obige Zeilen erinnert.

Dank dir für den Blick. Ja, irgendwie setzt sich alles irgendwo zusammen und fällt dann stückchenweise wieder auseinander.




Surreale Vorstellungen
nach oben springen

#4

RE: Zwischen den Tagen

in Lyrik 16.01.2010 15:05
von Roquairol • 1.065 Beiträge

Neuer Realismus in der Werbung - ist doch gut. Mut zur Wahrheit - Sonnenschein ist Lüge.
Ich will Werbespots aus Marzahn sehen, mit rostenden Autowracks im Hintergrund ...




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
nach oben springen

#5

RE: Zwischen den Tagen

in Lyrik 16.01.2010 15:09
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge

Neu, na, ich weiß nicht. Die glauben ja auch an gekaufte Sicherheit.

Zitat von Roquairol
Ich will Werbespots aus Marzahn sehen, mit rostenden Autowracks im Hintergrund ...


Das wiederum wäre mal wirklich kreativ.




Surreale Vorstellungen
nach oben springen

#6

RE: Zwischen den Tagen

in Lyrik 17.01.2010 00:24
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von Taxine
Die glauben ja auch an gekaufte Sicherheit.

Ähm, soll ich jetzt mal? So aus den Schadensregulierungsabteilungen? Lieber nicht. *grusel*


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 973 Themen und 22941 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de