background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#1

Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 23.01.2011 21:32
von Jatman1 • 1.120 Beiträge
zuletzt bearbeitet 01.09.2016 18:00 | nach oben springen

#2

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 24.01.2011 17:10
von LX.C • 2.691 Beiträge

Das was du als entscheidende Parallele anführst, würde ich als deutlichen Unterschied benennen, der den Sozialpädagogen vom Schildbürger unterscheidet. Sozialpädagogen (wobei die Vielfalt in diesem Beruf ja enorm ist und sich nicht über einen Kamm scheren lässt) gehen nicht immer frohen Mutes an die Arbeit, sind auch mal verdrossen, hingegen ist ihre Arbeit in vielen Bereichen alles andere als unsinnig und führt des Öfteren auch zum Erfolg


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 24.01.2011 17:18 | nach oben springen

#3

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 24.01.2011 20:01
von Jatman1 • 1.120 Beiträge
zuletzt bearbeitet 01.09.2016 18:00 | nach oben springen

#4

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 25.01.2011 16:52
von LX.C • 2.691 Beiträge

So ist das, der praktische Alltag sieht immer anders aus als das Studium. Von der Wichtigkeit des Sozialpädagogen bin ich dennoch (aus eigener Beobachtung im Umkreis) überzeugt. Um ihn einsparen zu können, müsste ein Umdenken in der Gesellschaft stattfinden. Oder wer soll sonst Behinderte, Obdachlose, Drogenabhängige unterstützen? Und da geht’s ja nicht nur um das Zwischenmenschliche, für das man natürlich eine gewisse Empathie mitbringen sollte, sondern auch um den täglichen Umgang mit Paragraphen und Behörden. Gerade solche Sachen versucht ja das Studium zu vermittelt, an der einen Fachhochschule besser, an der anderen schlechter.

"Es bleibt ihnen überantwortet, die Prozesse der Implementation ihres Wissens und Könnens im Beruf zu generalisieren wie zu operationalisieren."

Auf welches Studium treffen solche Sätze beispielsweise nicht zu? Mehr oder weniger selbst für das der Medizin oder der Juristerei. Immer muss den Anforderungen entsprechend dazugelernt werden, ein Lebenlang. Ein Studium ist nur Rüstzeug, mehr nicht.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 25.01.2011 17:19 | nach oben springen

#5

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 25.01.2011 17:33
von LX.C • 2.691 Beiträge

Die Frage nach dem praktischen Nutzen des Sozialpädagogen muss man meiner Meinung nach auch von der Frage nach dem praktischen Nutzen des Studiums der Sozialpädagogik trennen.
Schlechte Studienbedingungen sagen nichts über den Wert einer praktisch geleisteten Arbeit aus, nur über die Voraussetzungen, mit denen der Anfänger in seinen Beruf entlassen wird.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
nach oben springen

#6

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 25.01.2011 19:59
von Jatman1 • 1.120 Beiträge

Hi LX.C
Du bist hartnäckig
Bereitet jedenfalls Freude, Deine sachliche Analyse zu lesen. Nichtsdestotrotz werde ich nachlegen. Die maßlose Überzeichnung und Verallgemeinerung bereitet mir einfach zu viel Freude.

Kritik
Könnte man kritisch betrachten. Könnte man. Kann man jedoch ebenso kritiklos sich selbst überlassen. Kritiklos.
Es ist nicht möglich, jedem zu helfen.

„Aus der Kritik der Sozialen Arbeit resultiert als Option kritische Soziale Arbeit; Kritik der Sozialen Arbeit als Aufgabe kritischer Sozialer Arbeit impliziert jedoch auch immer Kritik der kritischen Sozialen Arbeit.“ (http://www.kritische-soziale-arbeit.info...SJuni2006-2.pdf)


www.dostojewski.eu
nach oben springen

#7

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 28.01.2011 14:59
von Jatman1 • 1.120 Beiträge
zuletzt bearbeitet 01.09.2016 17:59 | nach oben springen

#8

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 28.01.2011 16:22
von LX.C • 2.691 Beiträge

Zitat von Jatman1
Es ist nicht möglich, jedem zu helfen.



Nein, das ganz sicher nicht.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
nach oben springen

#9

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 02.02.2011 18:48
von Jatman1 • 1.120 Beiträge
zuletzt bearbeitet 01.09.2016 18:00 | nach oben springen

#10

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 03.02.2011 18:59
von Taxine • Admin | 5.896 Beiträge

Hilfreich seien in dieser Hinsicht auch Worte aus dem jugendlich motivierten Sprachgebrauch und Straßenjargon, um wiederum dem Angesprochenen zu erleichtern, jeweiligen Fragesteller überhaupt verstehen bzw. begreifen zu können. Ein Alternativ-Lexikon beider Richtungen sei den Fachleuten ans Herz gelegt, in der groben Skizzierung einmal hier aufgeführt.

Andere Seite: (für den Stammbegriff verstehen bzw. begreifen)
-Kapeeeee?
-Wäischt?
-Hä?
-Willste was?
-Lies zwischen den Zeilen (hierfür bedarf es eines Hochhaltens dreier Finger (genauer des Zeige-, Mittel- und Ringfingers), damit Außenstehender begreifen bzw. verstehen kann).
-Fuck you! (Fuck you all!!!)
oder altbewährt: -Leck mich, Alter!
- Fett!
-Ich seh Farben (was gleichbedeutend mit verstehen bzw. begreifen ist).
Eventuell für Fortgeschrittene: -Ich schmecke Farben.

usw.




Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 03.02.2011 19:11 | nach oben springen

#11

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 03.02.2011 19:29
von LX.C • 2.691 Beiträge

- Ey Alta, haste vergessen


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
nach oben springen

#12

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 03.02.2011 19:36
von Jatman1 • 1.120 Beiträge

Ich seh` Farben. Kannt ich noch nicht. Finde ich einfach Geil! Krass! Über! Mega!

klalda. (Klar Alter)


www.dostojewski.eu
zuletzt bearbeitet 03.02.2011 19:38 | nach oben springen

#13

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 06.02.2011 16:08
von Jatman1 • 1.120 Beiträge
zuletzt bearbeitet 01.09.2016 17:59 | nach oben springen

#14

RE: Soziale Arbeit

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 17.02.2011 16:09
von Jatman1 • 1.120 Beiträge
zuletzt bearbeitet 01.09.2016 17:58 | nach oben springen

#15

Der Thomas

in An der Gesellschaft/dem Alltag orientierte Gedanken 15.05.2011 20:57
von Jatman1 • 1.120 Beiträge
zuletzt bearbeitet 01.09.2016 17:58 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 984 Themen und 22999 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de