background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#16

RE: Tagebuch, Teil 1

in Die realistischen Gedanken des Monsieur Moulin 19.10.2007 12:24
von Martinus • 3.194 Beiträge
Hallo Moulin,

mir ist besonders aufgefallen, dass das Schalloch nicht unter die Saiten verlagert worden ist. Es ist eine Frage der Resonanz. Weißt du, warum der Gitarrenbauer das so gemacht hat? Warscheinlich spielst du mit an der Decke augesetzten Micro, oder? Nun, man sieht, es ist Handarbeit. Ich habe niemals solch einen Bass gesehen.

Ein Wohl auf die Obertöne
Martinus mit lieben Grüßen
im Wohlklang die Musik, die Schöne,
hörend im Sessel mit hochgelegten Füßen.



„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 19.10.2007 12:25 | nach oben springen

#17

RE: Tagebuch, Teil 1

in Die realistischen Gedanken des Monsieur Moulin 19.10.2007 12:59
von Moulin • 395 Beiträge
Hallo Martinus.
Ich habe bei der Wahl des Basses allein auf den Klang geachtet. Die meisten Leute, denen ich den Bass zeige finden ihn ausgesprochen hässlich. nIch finde ihn inzwischen schön.
Das macht aber nichts.
Die Firma Tacoma hat da schon etwas ganz innovatives auf diesem Sektor geleistet. Ob es nun am Schallloch liegt oder an anderen Teilen im Instrument. Es klingt absolut anders als die Masse der ganzen Fabrik-Instrumente.
Um nicht alles noch mal auf zu schreiben: Ich habe eine kleine Review im Bassforum geschrieben:
Tacoma Review
zuletzt bearbeitet 19.10.2007 12:59 | nach oben springen

#18

RE: Tagebuch, Teil 1

in Die realistischen Gedanken des Monsieur Moulin 19.10.2007 14:07
von Moulin • 395 Beiträge

Im Moment überlege ich auch, mich an etwas klassischem zu versuchen, z.B. :
Bach

nach oben springen

#19

RE: Tagebuch, Teil 1

in Die realistischen Gedanken des Monsieur Moulin 19.10.2007 15:08
von Taxine • Admin | 5.896 Beiträge
Mein lieber Moulin,

der Bass gefällt mir gerade wegen seiner Schlichtheit. Nichts Verspieltes, Verschnörkeltes...

Das Stück von Bach -streichst du denn auch? Oder zupfst du?

Liebe Grüße
Taxine



Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 19.10.2007 15:39 | nach oben springen

#20

RE: Tagebuch, Teil 1

in Die realistischen Gedanken des Monsieur Moulin 19.10.2007 18:31
von Moulin • 395 Beiträge

Ne, das wird mit dem Bass dann gezupft. Ich habe mir heute auch schon einige Versionen mit Gitarre, Vibraphon, Flöten angehört, Klavier angehört. Ist also durchaus auch mit anderen Instrumenten spielbar. Es ist aber auch nicht so leicht, wie es anfangs aussieht. Hoffe, ich hab mich nicht übernommen. Wenn´s nicht klappt nehme ich erst mal was Anderes.
Ein Cello ist +brigens anders gestimmt als ein Bass, daher muß man unter Umständen weiter greifen. Kann also sein, dass man es nicht ganz so gut spielen kann. Mal sehen.
Habe mir gerade die Noten ausgedruckt, an denen man bei genauer Betrachtung sehen kann welch geniales Genie Bach in seiner Zeit war. Die sehen schon fast aus, wie eine mathematische Formel.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 984 Themen und 22999 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de