background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#46

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 22.06.2009 12:00
von Zypresserich • 2.877 Beiträge

Frances Dean Smith, die Mutter von Bukowskis einzigem Kind, ist im Alter von 87 Jahren gestorben.
Quelle


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com
nach oben springen

#47

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 22.06.2009 13:31
von ascolto • 1.289 Beiträge

Charles.....üscht uns?????

Vielleicht ein Saismograph in der Verelendung des eigenen Fleisches am Rande einer von Pshychosen manipulierten Denkkonzeptepterei die den Sklavenring durch die Glücksassoziationen des Einzelnen festgezurrt? Nicht am Brodway tanzen die Klischeemuster, sondern in den Wohnwagengettos oder in den Mainstreets am Rande von,in Brooklyn?
Selby die Geisteshand zu reichen, irisch wie Brendan Behan, sadomasochistisch wie O`Connor? Und schowinistisch wie "the big Arthur"?
Charles spiegelt durch sein praktiziertes Sein und deren Geistesspiegel mir die Fortsetzung des Jack London: König Alkohol, dennoch hier ein anderes Denkmuster, Pychon ähnlich doch viel roher im Grobsalat der Worthülsen, denn es ragen Spitzen und Glasscherben, gar Müll aus der Metrik im Strom des Geplauder?
Hier sucht Keiner Heilung, hier treibt Einer als Stimme durch die Müllberge der Bronx, unserer Mülldefizite??
Suchtexesse, Fleischesgier und immer wieder die Besinnung auf Seneca? Ein Stoiker, dennoch in den Lederschlingen der Strasse verknotet: Die Werte liegen als Schnipsel neben gebrauchten Krackpfeifen und Heinikendosen, einer zebrochenen Burbonbuddel! Davor ein TV-Flimmer: Las vegas like: Take that!!!!!!Hemmingway!
Wer nimmt sich die Zeit das Patchwork der Schnipsel zu inhalieren? Die tiefen Freunde der Poetry, der Poesie des Nichtglamour!
Arthur stand auf der anderen Seite: Establishment, ein Dichterfürst in der PR-Droge um die NYTimes? Im Ranking des Narziß um die NYC-Verlagsszene und als Performer: Schikimiki zu Lebzeiten!
Und leider auch dem "the old drunk scareface", nach dem denkwürdigen Aderlass "alla Barfly" in der Flimmerwelt, kameb die vampiristischen Glitzerperücken um sich an diesem Schopf zu entzücken?


zuletzt bearbeitet 22.06.2009 17:39 | nach oben springen

#48

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 26.03.2010 16:40
von Martinus • 3.194 Beiträge

Zwei Gedichte:

"Anfang September" aus 439 Gedichte, Zweitausendeins, Seite 60
"Und den Hintern wischt er sich auch nicht richtig ab", dto Seite 867


In "Anfang September" steht ein Mann bei einer Temperatur von 37° "in Unterhose mitten im Zimmer". Also, ich muss mal darauf achten, wie oft ein Mann in diesen Gedichten in Unterhosen ist. In dem Gedicht von Seite 867 geht er in der Unterhose zum Briefkasten. Als ich meiner Frau das vorgelesen habe, fingen wir beide an zu lachen bis uns die Tränen kamen.

Nun gut, der Mann im Septembergedicht hört von "draußen auf dem geplasterten Weg das Klappern von Stöckelschuhen". Der Mann schaut aus dem Fenster, sieht die Frau mit ausladendem Hintern grandios schlingernd vorübergehen bis sie verschwindet.

Und dann ist sie eben weg. Unterstrichen wird dieses Wegsein der Frau damit, dass der Typ jetzt eben nur Sträucher, Rasen und Weg sieht. Dieses Gedicht eröffnet männliche Melancholien und zeigt, wie unmachohaft und unobszön Bukowski in seinen Gedichten sein kann oder ist. Der Mann, da die Frau weg ist, fühlt sich betrogen, und es heißt:

Zitat von Bukowski
Doch warscheinlich gibt sie
jeden Tag hundert Männern
dasselbe Gefühl.



Ja, so ist es, eine alltägliche Befindlichkeit von Männern.

Obszön sind die lästernden Nachbarn vom Gedicht auf Seite 867. Sie lästern, weil der Poet bis in die Nacht tippt, und eben in Unterhose zum Briefkasten geht. Diese Lästerei ist obszön, weil es hier nichts zu lästern gibt und eben nur gelästert wird, weil ein Künstler, ein Mensch seine Geplogenheiten pflegt. Und dann kommt der Hammer des Gedichtes:

Zitat von Bukowski

Sie gehen rein. Es fängt an
zu regnen. Ein halben Block
entfernt knallen 3 Schüsse.
Einer der Wolkenkratzer in
downtown L.A. gerät in Brand.
25 Fuß hohe Flammen schlagen
heraus und künden das
Ende an.



Es gibt weitaus wichtigeres, worüber man lästern oder diskutieren kann, als darüber, wie ein Mann in Unterhose zum Briefkasten geht.

Liebe Grüße
mArtinus




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 26.03.2010 16:41 | nach oben springen

#49

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 27.03.2010 07:27
von Zypresserich • 2.877 Beiträge

Zitat von Martinus
Als ich meiner Frau das vorgelesen habe, fingen wir beide an zu lachen bis uns die Tränen kamen.

Kenn ich, das mit dem Bukowski-Vorlesen und dem Lachen. Zigarettenglut-runterfall-Brandlöcher in Unterhemden beim nächtlichen Tippen findet man auch öfter mal.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com
nach oben springen

#50

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 27.03.2010 10:55
von LX.C • 2.691 Beiträge

Und Alkohol- oder Bierschiss.
Mir fehlt nur noch ein Erzählband. Aber ich hab den Überblick verloren, weil zu oft die Titel wechseln.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 27.03.2010 10:58 | nach oben springen

#51

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 09.06.2010 17:29
von LX.C • 2.691 Beiträge

Da wir gestern das Thema hatten (siehe Cervantes). In Krakau findet man auch ein Bukowski-Denkmal der ganz besonderen Art


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
nach oben springen

#52

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 29.01.2012 22:51
von LX.C • 2.691 Beiträge

Carl Weissner ist verstorben. Laut FASZ von heute (Transfers aus der neuen Welt) wurde er vergangenen Dienstag tot in seiner Wohnung aufgefunden. Er ist 71 Jahre alt geworden.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 29.01.2012 22:54 | nach oben springen

#53

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 30.01.2012 06:39
von Zypresserich • 2.877 Beiträge

Ach, sogar noch 3 Jahre jünger als Bukowski. Muss mal nachlesen. Manhattan Muffdiver war das letzte, was ich von Weissner gelesen hatte, und das fand ich très trashig gut.

http://www.zeit.de/kultur/2012-01/carl-weissner-nachruf


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com
zuletzt bearbeitet 30.01.2012 06:42 | nach oben springen

#54

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 30.01.2012 12:32
von LX.C • 2.691 Beiträge

Ja, sogar jünger, dabei war er disziplinierter als Buk. In der FASZ stand, dass man wahrscheinlich noch viel von ihm lesen wird. Hab nur zufällig in die Zeitung geschaut gahabt. Irgendwie geht einem das doch nahe. Und dann noch der Gedanke: Nun der auch noch, wie doch die Zeit vergeht


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 30.01.2012 12:33 | nach oben springen

#55

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 04.12.2013 22:45
von bandini1978 • 1 Beitrag

vielleicht gefällt dir der hier...
messer in einer blumenvase, auf die rückkehr der geliebten wartend, von pascal beer
die lyrik hat was vom alten buk

nach oben springen

#56

RE: Charles Bukowski

in Die schöne Welt der Bücher 08.12.2013 18:19
von Taxine • Admin | 5.891 Beiträge

Mal nebenbei: Hallo bandini. Willkommen im Forum.




Surreale Vorstellungen
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 984 Themen und 22995 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de