background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#61

RE: Juni 2010

in Lektüreliste 28.06.2010 19:38
von Zypresserich • 2.877 Beiträge

Darin sieht man übrigens auch parallel die Anfänge des Suhrkamp-Verlags. Handke war einer der ersten dort.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com
nach oben springen

#62

RE: Juni 2010

in Lektüreliste 28.06.2010 19:39
von Zypresserich • 2.877 Beiträge

Ah, und natürlich: Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com
nach oben springen

#63

RE: Juni 2010

in Lektüreliste 28.06.2010 19:40
von Patmöser • 1.080 Beiträge

Zitat von Roquairol
Aber in dem Zeit-Interview hat er klar gesagt, er wolle sich seine Kindheitsträume nicht von der Nato zerbomben lassen ...



Naja, hatte er ja irgendwie recht, denn das Bombardement der Nato war ja eigentlich nicht so unbedingt, völkerrechtlich gesehen..., auch die UNO hatte da wohl njet, non, niente..., aber mehr so, halb zog es ihn, halb sank er hin, oder so...
Aber um Gottes Willen, nur keine Politik, Fussball reicht, reicht da schon vollkommen aus!

nach oben springen

#64

RE: Juni 2010

in Lektüreliste 28.06.2010 19:42
von Patmöser • 1.080 Beiträge

Zitat von Zypresserich
Der kurze Brief zum langen Abschied / Wunschloses Unglück / Ich bin ein Bewohner des Elfenbeinturms / Die Angst des Tormanns beim Elfmeter / Als das Wünschen noch geholfen hat. Damit täte ich anfangen.



Danke, guter Zypresserich, dann mache ich mich jetzt auf zu - Ahbeboks und &!

nach oben springen

#65

RE: Juni 2010

in Lektüreliste 28.06.2010 19:47
von Zypresserich • 2.877 Beiträge

Vorteil der Verbreitung der Schriften eines solchen output-intensiven Schreibers: man kriegt die Schriften im Netz für Cents. ;-)


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com
nach oben springen

#66

RE: Juni 2010

in Lektüreliste 28.06.2010 19:56
von Patmöser • 1.080 Beiträge

Zitat von Zypresserich
Vorteil der Verbreitung der Schriften eines solchen output-intensiven Schreibers: man kriegt die Schriften im Netz für Cents. ;-)



Ja, darum sind wir dann ausgesprochene Glückspilze zu nennen!

Wenn ich überlege, das ich wirklich gute Klassiker - Ausgaben, Dünndruck und erstklassig kommentiert, für ein paar Cents bekommen habe.
Oder viele Weltautoren für einen Euro, und wenn man dann sieht, was für "Thriller" und gerade gängige Krimis so hingeblättert wird...
Dann, also dann haben wir doch durchaus bezahlbare - Süchte!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 983 Themen und 22990 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de