background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#46

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 24.01.2010 10:59
von Patmöser • 1.080 Beiträge

Zitat von Martinus
Ich gedenke, eine Schnauzbartkur zu machen, begonnen noch diese Jahr. Z.Zt. sehnt es mich wieder nach Geist.







Diese Kur mache ich schon seit längerem, ich muss ihn nicht mehr lesen, aber in achtbarer und dankbarer Erinnerung wird mir der Schnauzbart immer bleiben. Bei ihm verharren, also lebenslänglich, wäre fatal.

zuletzt bearbeitet 24.01.2010 11:05 | nach oben springen

#47

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 24.01.2010 11:46
von Martinus • 3.194 Beiträge

Zitat von Patmöser

Zitat von Martinus
Der große Lehrmeister der Armut war aber Henry Miller



Interessant, Martin, magst du darüber ein wenig mehr schreiben? Habe ein "Faibel" für diese Autoren.




ah, ich glaube irgendwo hatten wir mal so einen Thread;....----jetzt gefunden:

hier




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

nach oben springen

#48

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 24.01.2010 14:57
von Bea • 680 Beiträge

Zitat
ich glaube irgendwo hatten wir mal so einen Thread;....----jetzt gefunden:



Muss ich noch genauer lesen, scheint sich wirklich zu lohnen...!

Also Patmöser, Patmos, Peter...äh noch was?

Du kennst die Leiter des TAO und das erfüllet dich mit Haut und Haaren...!

Aber diesen erfährst/erfühlst du mit so auf mancher anderer Leiter auch! Die Hauptsache man bleibt nicht auf einer Leiter stehen, also ganz oben...Warum? Einen Weg gibt es nicht! Also runter von den Leitern (China) und deinen Weg fortsetzen! (Weg-Brücke und, und, und) Im Gepäck so manches Symbol, Zeichen und, und, und (Weg-Brücke auch in der Philosophie - Heidegger und, und, und-bei mir halt bis Wittgenstein) - aber fortsetzen - Indien/Tibet/ Jüdischeund christliche Mystik und, und, und also sammeln, sammeln, sammeln...Wohin? Alle Schätze/ Zeichen in einem "Sonderbaren - verrückten - Würfel" - diesen Würfel sah Wittgenstein auch - nun muss ich wieder auf eine Leiter und, und, und...ich bin brav und höre auf meine Kerle! und




Der Bezug des Menschen zu Orten und durch Orte zu Räumen beruht im Wohnen. Bauen/ Wohnen/ Denken - Heidegger Martin

nach oben springen

#49

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 24.01.2010 15:44
von Patmöser • 1.080 Beiträge

Zitat von Bea
ich bin brav und höre auf meine Kerle! und



Der, also Der, der war gut, Bea.
Richtig, jeder Mensch muss wohl seinen ureigenen Weg beschreiten und siegt sich so allein zum Stern.
Es ist gut, das du diesen Weg gehst, Bea, alles Glück aller Welten, das wünsche ich dir mit auf deinen Wegen.
Und jedem anderen Menschen auch.
So sei es!

nach oben springen

#50

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 24.01.2010 15:53
von Bea • 680 Beiträge

Beide gehören zusammen und sind gut, mein Gutster!




Der Bezug des Menschen zu Orten und durch Orte zu Räumen beruht im Wohnen. Bauen/ Wohnen/ Denken - Heidegger Martin

nach oben springen

#51

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 24.01.2010 20:04
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge

Gestern nachts bei Mirbeau gelesen.

Das Wasser, das unter dem Mond schläft.

Ein Bild zum Meditieren.




Surreale Vorstellungen
nach oben springen

#52

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 07.12.2011 10:33
von Martinus • 3.194 Beiträge

Auf unseren attac-Plenums ist immer ein Philosophiestudent dabei. Gestern fiel aus seiner Tasche ein Buch heraus: Kant für Anfänger: Die Kritik der reinen Vernunft (das ist ein Einführung für Anfänger). Ich machte irgendeine lustige Bemerkung, dann sagte er: Das zu lesen ist einfach unmöglich. Darum ich sagte, den ersten Satz davon habe ich auch mal gelesen, und fügte scherzend hinzu, ich schreibe mal ein Buch über Heidegger für Dummies, so etwas gebe es noch nicht. Danach ich aber ernster über diese Situation nachdachte und mich fragte,ob die an der Uni ihren Studenten auch beibringen, die Philosophen im Original zu lesen.




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)

zuletzt bearbeitet 07.12.2011 10:35 | nach oben springen

#53

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 07.12.2011 11:55
von Krümel • 499 Beiträge

Letzten Donnerstag habe ich in Leer einen Vortrag über Kant besucht, der Dozent ist Prof. an der Uni in Oldenburg. Wir haben den kategorischen Imperativ - die goldene Regeln, seine Moralphilosophie versucht zu entschlüsseln, anhand des Originals, aber ohne Erklärungen vom Dozenten hätten wir alle nur Bahnhof verstanden. Gerade Kant, weil es sich so ausdrücklich ausdrückte, damit mal gar nix falsch verstanden wird, wird deshalb meist nicht verstanden. Im Gegensatz zu Nietzsche, der sich so interpretierfähig "schön" ausdrückt, wird in jede Richtung verstanden. Beides nicht ganz leicht zu lesen

nach oben springen

#54

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 08.12.2011 00:06
von Roquairol • 1.065 Beiträge

Zitat von Martinus
Auf unseren attac-Plenums ist immer ein Philosophiestudent dabei. Gestern fiel aus seiner Tasche ein Buch heraus: Kant für Anfänger: Die Kritik der reinen Vernunft (das ist ein Einführung für Anfänger). Ich machte irgendeine lustige Bemerkung, dann sagte er: Das zu lesen ist einfach unmöglich. Darum ich sagte, den ersten Satz davon habe ich auch mal gelesen, und fügte scherzend hinzu, ich schreibe mal ein Buch über Heidegger für Dummies, so etwas gebe es noch nicht. Danach ich aber ernster über diese Situation nachdachte und mich fragte,ob die an der Uni ihren Studenten auch beibringen, die Philosophen im Original zu lesen.



Die beste Einführung in die "Kritik der reinen Vernunft", die ich kenne, stammt von Heidegger . ...




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
nach oben springen

#55

RE: Philosophie als Wegweiser?

in Gedanken vom Tag 08.12.2011 14:14
von LX.C • 2.666 Beiträge

Zitat von Martinus
ob die an der Uni ihren Studenten auch beibringen, die Philosophen im Original zu lesen.


Mit Nachdruck; kann ich berichten.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 972 Themen und 22918 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de