background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#16

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 08.08.2009 18:35
von LX.C • 2.672 Beiträge

In Antwort auf:
Aber so eine Reaktion ist eine übliche, warum auch immer, als ob man Menschen damit auf ihre Intelligenz und ihr Denkvermögen reduziert, dieses gar angreifen würde, wenn man ihnen mitteilt, dass ihre Form der Weltgeschehens-Aufnahme bedenklich oder eben gelenkt ist (dabei ist es nicht unbedingt besser, selbst wenn das Wissen darüber vorhanden ist, sich über die Medien trotzdem zu informieren, um überhaupt informiert zu sein) . Das Internet den Medien gleichzusetzen, ohne darüber nachzudenken, wie sich die Information dort präsentiert, zeigt das ganze Ausmaß der Beeinflussung durch die Medien.


Ich habe diskutiert, wie du auch, mehr nicht. Von daher verstehe ich nicht, was diese Äußerung soll.
Nach einigen Jahren Kommunikationswissenschaften, die ich einst betrieb, bin ich sicher lange kein Experte, aber dass ich nicht nachdenken würde, über Medienpolitik, Informationsaufbereitung usw., kann man mir gewiss nicht vorwerfen. Das Thema wird so was von durchgekaut, das glaubst du gar nicht. Deswegen habe ich kritische Aspekte auch stets betont. Das reicht also nicht, es muss konsequent verworfen werden. Ich habe deine Position zur Kenntnis genommen, sei es meinerseits dabei belassen.

Aber vielleicht möchtest du ja noch ein paar dieser so unabhängigen Internetseiten nennen, die deine tägliche Informationsquelle sind, damit sich in Zukunft alle besser informieren können.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 08.08.2009 18:36 | nach oben springen

#17

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 08.08.2009 19:17
von Taxine • Admin | 5.881 Beiträge

Ach Alex, ich meinte doch nur die eher allgemeine Reaktion darauf, wenn behauptet wird, man beziehe seine Informationen aus dem Internet. Die zeigt sich oftmals in gleichem Ausruf. „Das ist doch nicht dein Ernst?“, weil viele Leute nicht wissen, sich Informationen aus dem Internet zu beschaffen oder glauben, die Medien wären seriöser in der Informationsübertragung. Darum ist das Nennen von Quellen hier auch unangebracht, weil die Suche im Internet sich nicht nur auf bestimmte Seiten beschränkt, denn wäre das so, wäre man ja wieder in "die gleiche Falle" getappt. Ich spreche dir aber bestimmt nicht ab, dass du dich damit beschäftigt hast. Egal. Sei es, wie es ist.

Keiner muss oder sollte sich hier angegriffen fühlen, ich fühle mich ja auch nicht angegriffen, weil du anderer Meinung bist und einen anderen Standpunkt vertrittst. Ich finde gerade die verschiedenen Standpunkte interessant, um darüber zu reflektieren.

Dir liebe Grüße
Taxine




Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 08.08.2009 20:24 | nach oben springen

#18

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 19:45
von ascolto • 1.289 Beiträge

Aus meinem Brennpunkt uin den Stand:überschlag.(Pünktchen und Anton)

Jede Information wird letzendlich aus einer Subjektive betrachtet, Kamera/Photo bzw. manipulierter Geist und geformt, konsumiert(Dazu kommt noch die Nachbearbeitung/Postproduktion) und wird unter den Gesetzgebungen des Marktes der Kommunikation verkauft. D.H. nicht die Information ist die Wertigkeit, sondern ihr rein verkaufsfördernder (Kundensegmente/Quoten usw.) Achtsamkeitserfolg!
So entstanden Agenturen wie Reuter usw. Hinzu kommt dass der Journalist bzw. die Redaktion in einer Lohnabhängigkeit steht und somit die klar defenierten Vorgaben und betriebswirtschaftlichen Mustern zu folgen hat. Es geht um die Auflage und somit um die Werbebudgets (Wer hier sich nicht wissenschaftl. sondern nur kurz einen Einblick: WuV.de sowie Kontakter.de) die ja bekanntlich in der Finanzkrise zur Zeit wenig ergiebig. Und somit sind wir in der Kommunikationspschychologie?
Emotionale Anker dem Kundensegment manipulieren. Hierzu gibt es verschiedene Konzepte, und dadurch unterschiedliche Formate?
In unserem soziologischen Prozeß des Multitasking nutzen die meisten Menschen eine Information als Entspannung, nicht als Wissensbereicherung. Das heißt festgelegte Assoziationen werden bestättigt sowie in Formen(Bildern) abgescannt! Also sind die Medien Productplacementhalter-Fertig!
Ich habe keine Glotze und informiere mich je nach Thema: Neue Züricher, die Zeit, Frankfurter Allgemeine, Le Figaro sowie La Corriere della Serra und New York Times. Hinzu kommt der Freitag und im Netz: Die Netzeitung......
Die öffentlichen Sender sind mir bis auf kleinste Formate (philos. Quartett)ein Graus! Ausgenommen hin und wieder mir Interressantes in Arte oder 3Sat!

Gruss, dadd olle A




zuletzt bearbeitet 09.08.2009 19:46 | nach oben springen

#19

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 21:08
von Hyperion (gelöscht)
avatar

Zitat von ascolto
Ich habe keine Glotze und informiere mich je nach Thema: ...


schmeißt die glotze bei größtem regenwetter auf die straße, bis die mattscheibe implodiert! bin dafür! hab ich gemacht!

grüße,
für die freiheit

nach oben springen

#20

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 21:13
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von Hyperion
schmeißt die glotze bei größtem regenwetter auf die straße, bis die mattscheibe implodiert! bin dafür! hab ich gemacht!
Grad eben?

Ja, und wie soll ich dann meine Tatort-Krimis gucken?


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen

#21

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 21:30
von Hyperion (gelöscht)
avatar

a) vor fünf monaten, ab damit in den müll.

b) online (laptop, handy, i-pod)

nach oben springen

#22

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 21:36
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von Hyperion
b) online (laptop, handy, i-pod)
Hm, müsste mal gucken, ob's Tatort inzwischen online gibt. Handy und I-Pod wär mir zu kleinbildschirmig.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen

#23

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 21:48
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von Zypresserich
Zitat von Hyperion
b) online (laptop, handy, i-pod)
Hm, müsste mal gucken, ob's Tatort inzwischen online gibt. Handy und I-Pod wär mir zu kleinbildschirmig.
Eigenzitat: Abba nee, Fernsehn is einfach besser für Tatort: Weil wenn Laptop online, dann updated Windows neu und Avira blendet sich ein und ... das alles in der entscheidenden Mordszene. Nee nee. Mein Fernsehen redet Ihr mir nicht aus.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen

#24

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 22:00
von Hyperion (gelöscht)
avatar

tv-karte tuts auch, für 19 euro LOLO

oder

youtube (da gibts eh alle sendungen, das phil. quartett inkl.)

oder

bei der nachbarin gemeinsam gucken LOLO

grüße,
alles kein muss

nach oben springen

#25

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 22:09
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von Hyperion
bei der nachbarin gemeinsam gucken LOLO
Aaaaah! So nach dem Motto: vergiss die Kritik: WAS IST DEIN PERSÖNLICHER VORTEIL? Genau. Ich danke Dir für die Anregung und entschwinde in die Nacht, jene Nacht, die mich nicht mehr wird schrecken können mit ihrem Schrecken der ungewissen Dunkelheit, die resultierte aus der Nicht-Einsicht um den persönlichen Vorteilsaspekt, den eines so gerne vergisst im scheinbaren Kümmern um die Welt, jene zu unrecht für wahr gehaltene Welt, die sich nicht schert um das, was das Kümmernde an Verbesserungsvorschlägen für sie bereitzuhalten imstande ist, weil das Kümmernde sich lieber kümmert um die Welt als um die Realisierung seines individuellen Vorteils, der nicht sein muss ein Nachteil für die Mitmenschi, sondern auch für diese ein Vorteil sein kann, tanzen erstmal die Neuronen im eigenen Oberstübchen Ballett.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
zuletzt bearbeitet 09.08.2009 22:14 | nach oben springen

#26

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 22:24
von Hyperion (gelöscht)
avatar

genau, weils letztendlich egal ist, die determinismus-inderteminismus-debatte ist auch nur ein schein, alles ist ein bloßer schein. nur man fühlt sich ein klein wenig leichter, nachdem man seinen fernseher weggeworfen hatte, aber letztendlich, bleibt man unfrei. oder nehme ich da zuviel vorweg? das ergebnis 2.500 jahre philosophiegeschichte... ts, ts, ts.

grüße,
auch ein ts

nach oben springen

#27

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 22:34
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von Hyperion
... alles ist ein bloßer schein.
Nicht ganz (wenn ich mich in den Arm zwicke, ist da das Zwicken, und auch ein Arm), aber in die Richtung sehe ich das auch. Letztendlich geht's doch darum, die Zeit auf der Reise von A nach B irgendwie zu füllen: wohler fühlt man sich dabei, kann man dem Verdullen einen Sinn zuweisen: Neue Erfindungen, entdecken, dass es außer uns keine Lebewesen mehr im Universum gibt, etc.

Aber: wäre alles in der Gleichschwingung, platzte der Kosmos. Diese Vorstellung fasziniert mich.

(Zen-Nachtrag: Von der Waschschüssel der Geburt bis zur Waschschüssel des Sterbebettes: nichts als Geschwätz! - Oh, ich liebe Geschwätz.)


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen

#28

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 22:54
von LX.C • 2.672 Beiträge

Ich möchte auf meine Glotze auch nicht verzichten. Man muss wie mit allem eben nur wissen, damit umzugehen. Eh ich massig Zeit bei Youtube verplempern würde, schaue ich mir lieber zielgerichtet was im TV an.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
nach oben springen

#29

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 22:58
von Zypresserich • 2.872 Beiträge

Zitat von LX.C
Ich möchte auf meine Glotze auch nicht verzichten. Man muss wie mit allem eben nur wissen, damit umzugehen. Eh ich massig Zeit bei Youtube verplempern würde, schaue ich mir lieber zielgerichtet was im TV an.
Jep.


https://zumabgesaegtenast.wordpress.com/...n-hat-ein-ende/
nach oben springen

#30

RE: Medienverwahrlosung

in Gedanken vom Tag 09.08.2009 23:01
von Hyperion (gelöscht)
avatar

hübsch. nur so einen coolen "abschlich" wie von sloterdijk in dieser einen sendung kann man nicht immer gezielt im fernsehen angucken:



schöne grüße,
der sloti rulez

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: pain
Forum Statistiken
Das Forum hat 973 Themen und 22941 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de