background-repeat

Hirngespinste

Austausch zwischen Literatur und Kunst


#46

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 04.08.2011 18:09
von Roquairol • 1.065 Beiträge

Zitat
Das Problem ist, weiß man, dass ein Video von einem anderen Server kommt, nur weil auf dem Video unten rechts "youtube" steht?



Nicht weil unten youtube steht, sondern weil oben in der Regel der Name des Künstlers steht ...



Wenn diese Angabe fehlen würde, könnte jemand auf den Gedanken kommen, dass ich da Klavier spiele und nicht Vladimir Horowitz (naja ...). Aber dieser Irrtum ist hier ausgeschlossen, daher auch keine Urheberrechtsverletzung. Klare Sache.




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
zuletzt bearbeitet 04.08.2011 18:10 | nach oben springen

#47

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 04.08.2011 23:54
von LX.C • 2.725 Beiträge

Verblüffend, du hasts immer noch nicht verstanden. Warum machst du dich nicht erstmal schlau, was die Urheberrechte alles beinhalten. Einfach verblüffend. Du bist doch ein gebildeter Mann? Ehrlich, ich bin ein bisschen schockiert. Hat Horowitz oder seine Erben Einverständnis gegeben, dass ein Fremder seine Interpretation von Chopin hochlädt? Das ist hier die Frage, nicht ob man beim fehlen eines Namens denken könnte, du würdest am Klavier sitzen. Wenn du das behaupten würdest, dann wäre natürlich ein weiterer Punkt des Urheberrechts verletzt. Ob der Name Horowitz dort steht oder nicht spielt gar keine Rolle, seine Rechte bleiben in jedem Fall gewahrt und die beinhalten, dass nicht jeder sich nach belieben bedienen darf, sondern zur Nutzung seine oder in diesem Fall das der Erben oder denen, die die Rechte an seinem Lebenswerk haben einholen muss. Ich verweise noch mal auf diesen Link hier: http://www.urheberrecht.org/
Ganz simples Beispiel, ich kann doch auch nicht einfach ein Bild von Taxine auf meine Homepage stellen, ohne vorher ihr Einverständnis eingeholt zu haben, auch wenn ihr Name auf dem Bild steht. Damit würde ich Urheberrecht verletzen. Um es noch mal zusammenzufassen, das Urheberrecht beinhaltet wesentlich mehr, als du zu denken scheinst.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 00:30 | nach oben springen

#48

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 00:29
von Taxine • Admin | 5.958 Beiträge

Zitat von LX.C
Ganz simples Beispiel, ich kann doch auch nicht einfach ein Bild von Taxine auf meine Homepage stellen, ohne vorher ihr Einverständnis eingeholt zu haben, auch wenn ihr Name auf dem Bild steht.



Ja, da kann ich wirklich ein Lied von singen. Die Leute sehen meine Bilder und verlinken sie. Ist ja auch nicht das Schlimmste, wenn auf meine Homepage verwiesen wird, wird aber häufig auch ganz gerne vergessen.
Da kam auch schon einer an und meinte, er würde gerne eines meiner Bilder als Buchcover benutzen, wollte mir aber partout nicht mitteilen, um was für ein Buch es sich handelt. Da weigerte ich mich dann aber doch. Nachher ist mein Name und mein Bild (hat jetzt mit den Urheberrechten weniger zu tun) auf irgendeinem Verschwörungsbuch oder auf irgendeiner Hetze zu sehen.
Auch Texte von mir wurden einfach, ohne zu fragen, genommen und mal eben an irgendeiner Uni auseinandergepflückt mit der Aufgabe an die willigen Studenten: Machen Sie aus dem Text von Jagenholz einen ausführlichen Dialog... usw. Da guckt man nicht schlecht...

Der Weg, gerade wenn es sich um bereits verstorbene Künstler handelt und deren Erben, ist grundsätzlich ein langer. So darf man ja heute auch nichts mehr zitieren (was mir in manchen alten Werken doch häufiger auffällt, dass einer schreibt: da sagte mal einer... - und dann einfach fremdes Gedankengut in seinen Roman einbaut). Heute darf man ja nicht einmal im Roman selbst zitieren, mit Angabe des Schriftstellers, von dem das Ganze stammt, wahrscheinlich auch gerade wegen der Leute, die ein Anrecht auf all das erheben. Man muss also nachfragen, ob man besagtes Zitat mit Angabe dessen, von dem es stammt, überhaupt zitieren darf...




Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 00:35 | nach oben springen

#49

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 00:36
von LX.C • 2.725 Beiträge

Zitat von Taxine
Nachher ist mein Name und mein Bild (hat jetzt mit den Urheberrechten weniger zu tun) auf irgendeinem Verschwörungsbuch oder auf irgendeiner Hetze zu sehen.


Ja, doch, genau das hat mit Urheberrecht zu tun. Du allein bestimmst, wer und wofür, auch wie lange dein Werk nutzen darf. Wenn er dir nicht sagen wollte, wofür er es genau verwenden will, dann ist das dein festgeschriebenes Recht als Urheber, es zu unterbinden. Das sind alles Sachen, die im Urheberrecht festgeschrieben sind.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 00:37 | nach oben springen

#50

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 00:38
von Taxine • Admin | 5.958 Beiträge

Aha... gut zu wissen.




Surreale Vorstellungen
nach oben springen

#51

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 00:44
von LX.C • 2.725 Beiträge

Zitat von Taxine
So darf man ja heute auch nichts mehr zitieren (was mir in manchen alten Werken doch häufiger auffällt, dass einer schreibt: da sagte mal einer... - und dann einfach fremdes Gedankengut in seinen Roman einbaut). Heute darf man ja nicht einmal im Roman selbst zitieren, mit Angabe des Schriftstellers, von dem das Ganze stammt, wahrscheinlich auch gerade wegen der Leute, die ein Anrecht auf all das erheben. Man muss also nachfragen, ob man besagtes Zitat mit Angabe dessen, von dem es stammt, überhaupt zitieren darf...


Grundsätzlich darf man immer in einem dem Zweck angemessenen Umfang zitieren. Das ist natürlich Auslegungssache und wäre im Zweifelsfall von der Entscheidung eines Gerichts abhängig. Wenn du in der Literatur etwas einbinden willst, dann ist das wieder ein Sonderfall, es gibt so etwas wie Intertextualität, kennst du sicher, wenn du eine eigene Kunstform schaffst und das eindeutig ist, dann hast du im Normalfall nichts zu befürchten. Das unterscheidet die Intertextualität vom Plagiat, dass du eben erkennbar etwas Eigenes schaffst. Literatur lebt auch immer von Intertextualität, schon immer, seit Jahrhunderten. So manches Werk der Vergangenheit hätte ohne sie gar keine Bedeutung mehr.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 00:46 | nach oben springen

#52

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 00:48
von Taxine • Admin | 5.958 Beiträge

Also wenn ich jetzt ein kleineres Zitat mit Verweis auf denjenigen, der es einst als Gedanke verfasst hat, ohne es umzuschreiben oder zu verändern oder zu intertextualisieren, im Roman nutze, muss ich nicht erst nachfragen, ob das möglich ist bzw. explizit die Quelle angeben, woher ich es habe? (Irgendwo hatte ich so einen verrückten Mist mal gelesen...)




Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 00:53 | nach oben springen

#53

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 00:52
von LX.C • 2.725 Beiträge

Normalerweise nicht. Da die Zeiten aber sind wie sie sind, gebietet es heute der Form, im Anhang auf den genauen Text hinzuweisen. Habe ich schon häufiger jetzt in Gegenwartsromanen gesehen. Wenn der Autor länger als 70 Jahre tot ist, dann sowieso nicht. Von Dostojewski kannst du verwenden was du willst. Aber übersetze es am besten gleich selbst, denn jede Neuübersetzung zieht wieder Rechte nach sich, deswegen werden auch so gerne Neuübersetzungen in Auftrag gegeben.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 00:54 | nach oben springen

#54

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 00:57
von Taxine • Admin | 5.958 Beiträge

Zitat von LX.C
Normalerweise nicht. Da die Zeiten aber sind wie sie sind, gebietet es heute der Form, im Anhang auf den genauen Text hinzuweisen. Habe ich schon häufiger jetzt in Gegenwartsromanen gesehen.


Ja, wenn ich dann wieder als Leser auf solche Sachen blicke, dann bin ich immer froh, wenn ich nachlesen kann, woher ein Zitat stammt und wo man es finden kann...




Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 00:58 | nach oben springen

#55

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 01:00
von LX.C • 2.725 Beiträge

Aber wie gesagt, zitieren ist in gewisser Weise immer auch Auslegungssache. Wenn du einen Gegenwartsautor zitierst, der sich durch dein Werk an den Kragen gepisst fühlt, dann kann die Sache wieder anders aussehen. Ich würde mir da aber keine großen Gedanken machen. Im Zweifelsfall wäre auch der Verlag in der Verantwortung, Rechte einzuholen, wenn er etwas für kritisch erachtet. So sehe ich das. Aber zeig nicht mit dem Finger auf mich, wenns doch schief geht, ich hatte nur ein Semester Medienrecht und das ist Jahre her


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
nach oben springen

#56

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 01:04
von Taxine • Admin | 5.958 Beiträge

Zitat von LX.C
Aber zeig nicht mit dem Finger auf mich, wenns doch schief geht, ich hatte nur ein Semester Medienrecht und das ist Jahre her





Das fehlte noch. Gegenwartsautoren. Die müssen warten, bis sie mindestens siebzig Jahre nicht mehr sind, ... erst dann... erst dann...

Na dann, gute Nacht.




Surreale Vorstellungen
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 01:06 | nach oben springen

#57

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 01:05
von Martinus • 3.195 Beiträge

Es ist ja hinreichend bekannt, dass Thomas Mann äh..seitenweise abgeschrieben hat. Man nannte es dann freundlich Textcollage. Man munkelt, Adorno hat viel vom "Doktot Faustus" geschrieben (musiktheoretische Anteile). Zufällig arbeite ich gerade an einem (noch)Geheimtext, bei dem ich auch aus anderer Literatur entweder direkt oder sinngemäß oder variiert übernehme (fast alle sind aber copyright-frei). Solch ein Experiment mache ich erstmalig (könnte ja aus Spaß Quellen angeben). Dabei ist es ja gar nicht so, dass es ums Klauen geht, sondern ich betrachte es als ein sehr schönes Spiel, was Spaß macht. Natürlich muss rechtlich alles korrekt zugehen.




„Wäre die Erde eine Bank, dann hättet Ihr sie bestimmt schon gerettet!" (Greenpeace)
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 01:14 | nach oben springen

#58

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 08:52
von Roquairol • 1.065 Beiträge

Zitat von LX.C
Verblüffend, du hasts immer noch nicht verstanden. Warum machst du dich nicht erstmal schlau, was die Urheberrechte alles beinhalten. Einfach verblüffend. Du bist doch ein gebildeter Mann? Ehrlich, ich bin ein bisschen schockiert. Hat Horowitz oder seine Erben Einverständnis gegeben, dass ein Fremder seine Interpretation von Chopin hochlädt?



Ich bin auch schockiert, dass du nicht kapierst dass ich hier nichts hochlade! Ich setze einen Link, und das ist etwas völlig anderes - und deshalb steht ja in dem von Martinus verlinkten juristischen Text, dass Links zu youtube o.ä. in Foren keine Urheberrechtsverletzung darstellen. Schon hilfreich, wenn man Lesen kann ...




Homepage: http://www.noctivagus.net/mendler
Facebook: http://www.facebook.com/people/Klaus-Mendler/1414151458
nach oben springen

#59

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 22:29
von LX.C • 2.725 Beiträge

Deine permanente Sparsamkeit mit Worten in allen Ehren. Vielleicht gehst du noch mal in dich, ob deine Beiträge nicht missverständlich formuliert sind oder ob sie ausreichend ausformuliert sind? Sie erweckten bei mir jedenfalls den Eindruck, dass du dich bisher wenig mit dem Urheberrechtsgesetz auseinandergesetzt hast. Sollte ich dir also auf den Schlips getreten sein, dann entschuldige.

Wenn ich dich nach deiner Zusatzerklärung jetzt richtig verstanden haben sollte, dann bleibt die Frage, ob ein eingebundenes Video (das ja nicht gleichzusetzen ist mit dem Vorgang des Hochladens), ob also ein eingebundenes Video mit einem normalen Link gleichzusetzen ist?


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 22:52 | nach oben springen

#60

RE: Gedanken vom Tag - allgemein Nr. 3

in Gedanken vom Tag 05.08.2011 22:45
von LX.C • 2.725 Beiträge

Zitat von Martinus
Das Problem ist, weiß man, dass ein Video von einem anderen Server kommt, nur weil auf dem Video unten rechts "youtube" steht?



Aha, entscheidend ist letztlich eben doch das hier (wie ich es im Bezug auf Horowitz schon angedeutet hatte):

"Zusammenfassend kann man festhalten, dass derjenige, der urheberrechtlich geschützte oder andere rechtsverletzende Inhalte mittels YouTube- oder Vimeo-Video auf seine Facebook-Pinnwand postet von dem jeweiligen Rechteinhaber auf Unterlassung, Kostenerstattung und ggf. Schadensersatz in Anspruch genommen werden kann."


http://www.kwblog.de/medienrecht/social-...DAYjJs.facebook

Das Einbinden von youtube Videos ist also Russisch-Roulett.


--------------
Prekrasnogo dnja tebje. Do vstretschi. Poka!
zuletzt bearbeitet 05.08.2011 23:07 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bananasplit
Forum Statistiken
Das Forum hat 995 Themen und 23142 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de